News

(08/32) Hochschule München verstärkt Präsidium

[08|10|2008]

Prof. Dr. Christiane Fritze neue Vizepräsidentin für angewandte Forschung und Entwicklung

Mit überragender Mehrheit hat der Hochschulrat der Hochschule München Prof. Dr. Christiane Fritze zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Sie folgt damit Prof. Dr. Michael Kortstock nach, der seit dem 1. Oktober als Präsident die Geschicke der Hochschule leitet. Christiane Fritze wird im Schwerpunkt den Bereich angewandte Forschung und Entwicklung übernehmen.

Die Werkstoffspezialistin wurde 2003 an die Hochschule München, Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen berufen. Bereits zwei Jahre später übernahm sie das Amt der Prodekanin. Hier war sie mitverantwortlich für die Konzeption der Bachelor-, bzw. Master-Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen sowie deren Akkreditierung. Als Dekanin verantwortete Christiane Fritze ab 2007 unter anderem erste Maßnahmen zur Strategieentwicklung der Fakultät und initiierte einen Wirtschafts- und Wissenschaftsbeirat.

Präsident Kortstock sagte nach der Wahl: „Ich freue mich sehr, dass mit Frau Dr. Fritze ab sofort eine Vizepräsidentin das Präsidium verstärkt, die den Bereich angewandte Forschung und Entwicklung engagiert und mit vielen Ideen weiter entwickeln wird. Wir müssen Lehre und Forschung noch besser in Einklang miteinander bringen. Dazu gehören z.B. die Förderung von forschungsbasierten Master-Studiengängen und der Ausbau unserer Forschungskooperationen.“

Gern senden wir Ihnen eine ausführliche Vita sowie druckfähige Fotos zu.

Hochschule München – PRESSE und KOMMUNIKATION

Veranstaltungen

Im Veranstaltungskalender…
finden Sie alle aktuellen Events.

News

Im Nachrichtenbereich…
stellen wir für Sie aktuelle Informationen zusammen.