News

(49/15) "ZukunftGestalten@HM - Future City". Nachhaltige Siedlungsentwicklung vor den Toren der Hochschule München

[04|12|2015]

2015 kooperierte die Hochschule München mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung. In einem „Reallabor für die Zukunft“ entwarfen interdisziplinäre Studierendenteams visionäre Entwicklungskonzepte. Die Ergebnisse werden in einer öffentlichen Ausstellung im Plantreff München vom 17. Dezember 2015 bis 10. März 2016 präsentiert.

 

Kann die „Future City“ innovativ, umweltverträglich und sozial gerecht zugleich sein? Die „Future City“ ist die Stadt der Zukunft und die Zukunft der Stadt. Ihre Entwicklung startet nicht in ferner Zukunft, sondern jetzt. Alle städtebaulichen Veränderungsstrate¬gien haben ihren Ursprung im Status Quo. Zukünftige Stadtentwicklungen basieren auf einem kontinuierlichen Prozess, auf der Beteiligung möglichst vielfältiger Akteure und auf einem ausbalancierten Verhältnis von Top-Down und Bottom-Up Strategien.

 

Im Rahmen des fakultätsübergreifenden Pilotprojektes „ZukunftGestalten@HM – Future City“ wurde die heutige Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen wahrgenommen: In einer Kooperation der Hochschule München mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München entwarfen Studierdende Konzepte und Projekte für eine nachhaltige Entwicklung der Stadt. Die Ergebnisse werden interessierten Bürgern und Bürgerinnen in einer öffentlichen Ausstellung präsentiert:

 

Plantreff München

Blumenstr. 28a, 80331 München

17. Dezember 2015 bis 10. März 2016

Eröffnung 16. Dezember, 18.00 Uhr

 

Konkreter Arbeitsauftrag

Basis für die Aufgabenstellung stellt die „Perspektive München“ dar, das offizielle Stadtentwicklungskonzept der Landeshauptstadt München. Es beinhaltet 16 thematische Leitlinien wie z. B. „Mobilität für alle erhalten und verbessern“, „Freizeitwert Münchens sichern“ oder „Klimawandel und Klimaschutz“. Die Landeshauptsstadt hat sich das Ziel gesetzt, diese 16 thematischen Leitlinien in konkreten Projekten vor Ort in den Stadtteilen umzusetzen. Schwerpunktmäßig soll dies in zehn Handlungsräumen der Stadtentwicklung erfolgen. Einer dieser Handlungsräume ist das Gebiet „Zwischen Milbertshofen und Freimann“ im Münchner Norden. Hieran knüpfte der konkrete Arbeitsauftrag an, der im Rahmen von „Future City“ bearbeitet wurde.

 

Organisatorischer Rahmen

„Future City – Nachhaltige Siedlungsentwicklung vor den Toren der HM“ ist in die fakultätsübergreifende Lehrveranstaltungsreihe „ZukunftGestalten@HM“ eingebunden. Hier arbeiten Studendierende und Lehrende verschiedener Fakultäten der Hochschule gemeinsam an der Entwicklung von Projekten, Konzepten und Modellen für reale Handlungsfelder. ZukunftGestalten@HM versteht sich als Inkubator für Lösungsstrategien, welche noch nicht durch langjährige Praxis- und Berufserfahrung gefärbt wurden. Es stellt somit ein Forum für experimentelle und unkonventionelle Herangehensweisen, ein „Reallabor für die Zukunft“dar.

 

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Ralf Isenmann, BNE Beauftragter der Hochschule München

Projektkoordination: Dr. Sascha Zinn, Martina Pelz

 

Weitere Informationen: hm.edu/Zukunftgestalten

 

Foto:

 

Ergebnisse Future City (PDF)

Pressemitteilung (49/15) als PDF

 

Hochschule München – HOCHSCHULKOMMUNIKATION

Veranstaltungen

Im Veranstaltungskalender…
finden Sie alle aktuellen Events.

News

Im Nachrichtenbereich…
stellen wir für Sie aktuelle Informationen zusammen.