Navigation

 
 

News

1 2 3 Vorwärts
Die Ausstellung
[27|07|2020]
(23/20) Design im Vorbeigehen: Ausstellung "Social Pavilion Inside|Out" eröffnet in neuem Format >

Für die krisenbedingt entfallene Ausstellung „Social Pavilion“ entwickelte die Fakultät für Design ein neues Format: Die im Rahmen der MCBW geplante Präsentation zeigt die Vielfalt des Arbeitsfeldes „Sozialer Wandel und transformative Prozesse" und ist nun unter dem Titel Ausstellung „Social Pavilion Inside|Out“ von außen sichtbar am gläsernen Pavillon des ehemaligen Zeughauses zu sehen. Ein Film dokumentiert die ursprünglich geplante Präsentation und macht die Bandbreite an Fragestellungen deutlich, mit denen sich Designerinnen und Designer bereits heute und in Zukunft auseinandersetzen.

In interdisziplinarischen Teams intensivieren die Wissenschaftler der HM ihre Forschungsaktivitäten (Foto: Johannes Lesser)
[22|07|2020]
(22/20) Hochschule München gründet Institut für maschinelles Lernen und intelligente Systeme >

Am neuen Forschungsinstitut IAMLIS bündelt die Hochschule München die Methoden- und Fachkompetenz aus mehreren Fakultäten in den Bereichen maschinelles Lernen und intelligente Systeme. Die Wissenschaftler treiben den Aufbau von KI-Kernkompetenzen voran und unterstützen den Forschungs- und Technologietransfer.

CIGS-Dünnschichtsolarzellen schaffen 10 bis 15 Prozent mehr Energieausbeute, wenn sie mit dem Pikosekundenlaser-Verfahren hergestellt werden. Dieser Laser erzeugt saubere Rillen in der CIGS-Schicht der Zellen ohne die Molybdänschicht darunter zu verletzen (Bild: Forschungsgruppe Huber)
[14|07|2020]
(21/20) Dünnschichtsolarzellen-Verfahren spart 20 Tausend Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr >

Dünnschichtsolarzellen, produziert mit Pikosekundenlasern, sind im Wirkungsgrad um zehn bis 15 Prozent effektiver als konventionell hergestellte. Prof. Dr. Heinz P. Huber von der Hochschule München machte dieses Laserverfahren mit seiner Arbeitsgruppe industriell anwendbar und forscht nun an dessen Effektivierung. Bereits jetzt spart sein Produktionsprozess circa zwanzigtausend Tonnen CO2-Emission pro Jahr.

Mit ihrem sehr hohen Anteil an Co-Publikationen mit industriellen Partnern ist die Hochschule München 2020 unter den TOP 25 weltweit (Bild: U-Multirank)
[10|07|2020]
(20/20) HM punktet beim U-Multirank in Wissenstransfer und regionalem Engagement >

Die Hochschule München erhält im U-Multirank Bestnoten im Bereich Wissenstransfer und regionales Engagement. Das internationale Ranking bewertete dieses Jahr 112 deutsche Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie Universitäten in Deutschland nach Einzelkriterien in fünf unterschiedlichen Bereichen.

Hocheffiziente Trinkwassererwärmung in einer Wohnanlage der GEWOFAG in München-Riem, Londonstraße (Foto: GEWOFAG)
[03|07|2020]
(19/20) Hocheffiziente Trinkwassererwärmungssysteme - der neue Goldstandard >

Mit einer modernen Anlagentechnik im Bereich der Gebäudeheizung und Warmwasserversorgung Energie sparen: In Zusammenarbeit mit der Münchner Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG und der Postbaugenossenschaft München und Oberbayern erforscht die Hochschule München, wie sich eine optimale Energieeffizienz in Neubauten und in Bestandsanlagen realisieren lässt.

Kernbohrung in einem instandgesetzten Fassadenelement mit Basaltbewehrung in einer Mörtelschicht (Foto: Johannes Lesser)
[18|06|2020]
(18/20) Basalt statt Stahl: Nachhaltige Instandsetzung von Betonfassaden >

Jahrzehntelang bauten und gestalteten Architekten und Bauingenieure mit Stahlbeton. Leider haben Stahlbetonfassaden häufig eine begrenzte Lebenszeit. Kohlendioxid und Wasser aus der Luft sowie Streusalzrückstände dringen in den Beton ein. Die chemische Zusammensetzung verändert sich, der Stahl beginnt zu rosten und Betonteile platzen ab. Forscher der Hochschule München haben als Alternative jetzt basaltbewehrten Beton geprüft – mit sehr positiven Ergebnissen.

 DAS H.O.R.S.T. begleitet Studierende digital durch den Studienalltag (Foto: ZUG/HM)
[17|06|2020]
(17/20) Das Studium mit Studienverlaufstool organisieren >

Prüfung nicht geschafft, zu viele Fächer am Start oder den Überblick verloren? Im Bachelorstudium sind die vielfältigen Studienanforderungen oft schwer im Blick zu behalten. Und wenn es mit der Studienorganisation nicht klappt, droht schlimmstenfalls das Studien-Aus. Damit es nicht soweit kommt, entwickelt die HM unter Beteiligung von Studierenden ein Studienverlaufstool, „DAS H.O.R.S.T.“ – als rote Warnlampe, persönlicher Guide und guter Geist für Bachelor-Studierende.

(Foto: CANTER)
[19|05|2020]
(16/20) HM gewinnt KI-Professur im Bereich Biofabrikation und smarte Materialien >

Im Wettbewerb um Professuren im Bereich Künstliche Intelligenz des StMWK punktet die HM mit ihrem Antrag zur Gesundheitsforschung. Neu entstehen wird die Professur "Multi-Scale-Biofabrication and Smart Materials".

[05|05|2020]
(15/20) Hochschule München im CHE Ranking spitze >

Die Studiengänge der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen der HM erhalten im aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) Bestnoten.

(Bild: Darwin Larganzon, Pixabay)
[27|04|2020]
(14/20) Neuer Masterstudiengang IT-Sicherheit >

Die Angst vor dem Corona-Virus hat viele Unternehmen in Rekordzeit dazu gebracht, Notfallpläne zu entwickeln, um Mitarbeiter zu schützen. Das Homeoffice reduziert sofort die Ansteckungsgefahr mit Covid-19, jedoch sollten Unternehmen dabei nicht ihre IT-Sicherheit aus den Augen verlieren. Darum sind auch in der aktuellen Krise IT-Sicherheitskräfte so gefragt wie noch nie.

1 2 3 Vorwärts

Veranstaltungen

Im Veranstaltungskalender…
finden Sie alle aktuellen Events.

News

Im Nachrichtenbereich…
stellen wir für Sie aktuelle Informationen zusammen.