News

Die Evergreens der Filmgeschichte

Der Chor der Hochschule München trat auf der Movie Night 2017 auf. (Foto: Markus Haubold)
Der Chor der Hochschule München trat auf der Movie Night 2017 auf. (Foto: Markus Haubold)

[04|12|2017]

Movie Night 2017 mit dem Chor der Hochschule München im Zeichen des Umweltschutzes

 

Schnell füllt sich der Konzertsaal der Philharmonie mit Klassik- und Filmfans aus allen Generationen. Um die 2.500 Menschen haben sich Ende November auf den Weg gemacht, um die diesjährige „Movie Night“ mit ihrer Auswahl an nationalen und internationalen Filmmusikstücken und den passenden Filmausschnitten zu besuchen. Die Musikstücke werden vom Chor der Hochschule München in Kooperation mit den Bayerischen Filmfonikern unter der Leitung von Ingo P. Stefans präsentiert.

 

Organisatoren unterstützen Baumschutzprogramm

Es wird dunkel im ausverkauften Saal. Ein leichtes Raunen ist zu vernehmen, gefolgt von einer erwartungsvollen Stille. Moderator Ben, bekannt aus KIKA und ZDFneo, bedankt sich beim Publikum und stellt das Baumschutz-Projekt mit dem Namen „Plant for the Planet “ vor, das vom Schüler Felix Finkbeiner nach einem Schulreferat gegründet wurde. Die BesucherInnen werden dazu aufgefordert, das Projekt zu unterstützen, mit dessen Hilfe weltweit bereits über 15 Millionen Bäume gepflanzt werden konnten. Moderator Ben berichtet vom „grünen Faden“, der sich „durch den Abend ziehen wird“. Er verspricht dem Publikum: „In jedem Filmtrailer kommt mindestens ein Baum vor.“

 

Der Chor der Hochschule München tritt auf

Es folgen extra für diesen Anlass erstellte Filmtrailer mit entsprechend arrangierter Filmmusik, zu welchen live musiziert wird. Die Filme sind „Ein Hologramm für den König“ (2013), „Jenseits der Stille“ (1996), „Der Pate“ (1972), „Jerry Cotton“ (2010), „Colonia Dignidad“ (2015), „Catch me if you can“ (2002), „Die fabelhafte Welt der Amélie“(Jahr), „Das Dschungelbuch“ (1967) und zuletzt „Pompeii“ (2014).

 

Mit dabei ist der Chor der HM unter der Leitung von Matthias Stoffels. Der Chor glänzt vor allem in der Musik von „Ein Hologramm für den König“ mit betörend sanften Melodien. Aber auch die martialischen Klänge von „Pompeii“ vermitteln die SängerInnen klar, präzise und ausdrucksstark.

 

Die Movie Night 2017 wurde gut besucht. (Foto: Markus Haubold)
Die Movie Night 2017 wurde gut besucht. (Foto: Markus Haubold)

 

Zeit, sich zu erinnern

Vor Ort ist zudem der „The Voice of Germany“-Star Nico Gomez, der die Ballade „Time to remember“ (2017) singt, die als Plädoyer für den Schutz unserer Erde und eine positive Zukunft gedacht ist. Der Refrain fasst die Botschaft an das Publikum zusammen: „Time to remember, from you we have come/ we rise from resources, we’ve long overdrawn./Let´s turn now to new ways, leave life in our trails./ Here‘s a billion beginnings back to earth.” Untermalt wird sein Aufritt mit einem gleichnamigen Kurzfilm , der beeindruckende Bilder unserer Natur zeigt, welche die Rückbesinnung auf unsere Ursprünge und die Verbundenheit mit unserem Planeten betonen sollen.

 

Der Earth Song neu inszeniert

Nach fast dreieinhalb Stunden Ohrenschmaus und der offiziellen Danksagung an Orchester, Dirigent und Chor folgt für das begeisterte Publikum eine zweite Zugabe: Der „Earth Song“ von Michael Jackson, interpretiert von Nico Gomez im Dialog mit dem Chor der HM.

 

Der „grüne Faden“, von dem der Moderator Ben eingangs sprach, zog sich damit tatsächlich durch den ganzen Abend, der sicherlich für viele ZuschauerInnen ein besonderes Erlebnis war.

 

 

Alia Hübsch-Chaudhry

NEWSARCHIV

Berichte und Informationen rund um die Hochschule München

Veranstaltungen

Vorträge, Tagungen, Events an der Hochschule München