Karrieremessen

Vorbereitung auf den Messebesuch

Seit einiger Zeit dienen Karrieremessen (auch Recruiting- oder Kontaktmessen genannt) unter anderem als eine Stufe im Auswahlverfahren des Unternehmens. Hier werden erste Kontakte zu BewerberInnen geknüpft und die Kontakte bereits auch gefiltert. Professionelle Recruitingmessen stellen den Unternehmen Räumlichkeiten für Einzelinterviews zur Verfügung, die entweder im Vorfeld schon vereinbart oder auch spontan geführt werden. Diese Interviews, aber auch Spontangespräche an den Messeständen, können und sollen Bewerber/innen gezielt als ersten Schritt in ein Unternehmen sowie zum Aufbau von Netzwerkkontakten nutzen. Sie können einen Einblick in gewünschte Unternehmen gewinnen, die Arbeitgeber aber genauso von Ihnen. Daher sollten Sie auf keinen Fall unvorbereitet auf eine Messe gehen!


  • Recherchieren Sie die ausstellenden Unternehmen, nehmen Sie eine Auswahl vor und informieren Sie sich gezielt über diese Unternehmen.
  • Bereiten Sie die Gespräche vor:
    • Üben einer kurzen Selbstpräsentation
    • Ihre Ziele des Gesprächs
    • Fragen vorbereiten, z. B. Welche Jobmöglichkeiten gibt es gerade? Welche Qualifikationen werden gesucht? Zeitraum? Wie sieht der Einstieg für HochschulabsoventInnen aus? Auslandseinsätze? Bewerbungsverfahren? AnsprechpartnerInnen?
  • Erstellen Sie einen Zeitplan für den Messebesuch: Unternehmensgespräche, Besuch von Vorträgen und Workshops, Zeitpuffer
  • Nehmen Sie mehrere Lebensläufe (mit Foto) mit, die Sie bei Bedarf dem Unternehmen geben können. Bereiten Sie eine komplette Bewerbungsmappe vor, die Sie in den Gesprächen zeigen.
  • Nehmen Sie Schreibutensilien und eine geeignete Tasche oder einen kleinen Rollkoffer mit.


Der Messebesuch

Do's & Don'ts

Do'sDon'ts
Aktiv und interessiert Kontakt aufnehmen, sich selbst präsentieren und gezielte Fragen stellenNur um den Stand "herumschleichen" und Give-aways einsammeln
Zeigen Sie, dass Sie sich über das Unternehmen informiert habenIn Freizeitkleidung erscheinen
Den Firmenvertreter mit seinem Namen ansprechen (Ansteckschild)Die Messe nicht aktiv nutzen
Visitenkarte des Gesprächspartners oder eines anderen wichtigen Ansprechpartners mitnehmen
Möglichst Lebenslauf abgeben
Nach nächsten Schritten im Bewerbungsverfahren fragen, diese schriftlich festhalten
Businesskleidung

Nachbereitung des Messebesuches

Ganz wichtig ist, die vereinbarten nächsten Schritte mit dem Unternehmen einzuhalten und sich als zuverlässiger potentieller Arbeitnehmer zu zeigen. Meistens ist der nächste Schritt, die Zusendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen im vereinbarten Verfahren, zum vereinbarten Ansprechpartner, im vereinbarten Zeitrahmen. Wenn Sie die Bewerbung an eine Abteilung schicken sollen, mit der Sie nicht gesprochen haben, beziehen Sie sich trotzdem auf das Gespräch auf der Messe mit dem Namen Ihres Gesprächspartners.


Versuchen Sie in jedem Falle, die geknüpften Kontakte aufrecht zu erhalten und zu nutzen!


Weitere Infos z. B. unter staufenbiel.de