Das Telefoninterview

Dieses Auswahlverfahren wird von Firmen gerne genutzt, um vor den persönlichen Interviews eine Vorauswahl zu treffen. Der bzw. die Gesprächspartner/in wird dabei insbesondere Ihre soziale Kompetenz (Kommunikations- und Kontaktfähigkeit, Verhalten in ungewohnten Situationen) testen. In der Regel wird im Vorfeld der Termin für das Telefoninterview festgelegt. Sollte das Unternehmen ohne Ankündigung und für Sie zu einem ungünstigen Zeitpunkt anrufen, bitten sie einfach um einen neuen Telefontermin. Vorteil eines telefonischen Interviews ist, dass Sie die Unterlagen bereit legen und bei Bedarf nachsehen und ablesen können. Nachteil ist, dass Sie die Überzeugungskraft Ihres persönlichen Auftretens nicht einsetzen können.


Was Sie beachten sollten:


  • Versuchen Sie zu Lächeln, schon bevor Sie den Anruf entgegennehmen. Damit können Sie eine positive Ausstrahlung am Telefon erzeugen.
  • Nehmen Sie eine aufrechte Haltung an (je nach dem, wie es Ihnen lieber ist, im Sitzen oder im Stehen).
  • Wählen Sie einen ruhigen Raum (Fenster und Tür schließen, Handy ausschalten, etc.).
  • Legen Sie sich alle Unterlagen und sonstige Informationen zum Nachschlagen zurecht, z. B.
    • Papier und Stift
    • Lebenslauf und Anschreiben
    • Stellenanzeige
    • Name der Gesprächspartnerin / des Gesprächspartners
    • wichtige Unternehmensdaten und -fakten.
  • Überzeugen Sie mit aussagekräftigen Inhalten und mit Ihrer Stimme.
  • Weitere Infos z. B. unter staufenbiel.de