Die Selbstanalyse

Erstellung Ihres Profils

Wer bin ich?

Hier geht es um Ihre eigene Persönlichkeit:

  • Ihre Werte, Vorstellungen und Prinzipien: Was leitet Ihr Denken und Handeln? Was ist Ihnen im privaten Umfeld wichtig, das ist es eventuell auch im Arbeitsumfeld? Beispielhafte Stichworte wären Work-Life-Balance, Familie, Idealismus oder Ordnungssinn. Ihre Werte liefern gute Hinweise bei der Jobsuche auf Branchen, Produkte, Aufgaben, Unternehmen oder deren Kultur.


  • Ihre Interessen: Bietet Ihr Arbeitsumfeld eine Beschäftigung mit Themen, die Sie brennend interessieren, so ist Ihre hohe Motivation vorprogrammiert! Forschen Sie in Ihrem bisherigen Leben nach Dingen, die Ihnen besonders Spaß gemacht haben. Diese geben Ihnen bei der Stellensuche Hinweise auf passende Branchen oder Arbeitsgebiete bzw. Funktionen.



Was kann ich?

Ihre Kompetenzen können Sie so hinterfragen:

  • Welche bisherigen Erfolge können Sie verzeichnen?
    • Wissen: Schulabschluss, Ausbildung, Studium, Weiterbildung, etc.
    • Berufliche und persönliche Erfahrungen: Projektbetreuung, Engagement, Auslandsaufenthalt, Hobbys, etc.
  • Wo liegen Ihre Stärken (Schwächen)?
    • Fachlich: Konkrete fachliche Kenntnisse in Ihrem Berufsfeld, diese können theoretisch oder praktisch erworben sein.
    • Methodisch: Präsentation, Rhetorik, Moderation, Zeit- und Selbstmanagement, Projektmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten, etc.
    • Sozial: Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kontaktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Überzeugungskraft, etc.
    • Persönlich: Eigeninitiative, Flexibilität, Lernbereitschaft, Entscheidungsfreudigkeit, Belastbarkeit, Empathie, etc.
    • Führung: Delegationskompetenz, Führung von Teams, Managementkompetenz, Zielsetzungskompetenz, etc.


Die methodischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen ("Soft Skills") bestimmen neben der Fachkompetenz meist den Erfolg im beruflichen sowie im privaten Umfeld. Die Analyse Ihres gesamten Kompetenzspektrums zeigt Ihnen, welche Aufgaben zu Ihnen passen und damit mit Erfolg bewältigt werden können.


Zu Ihrem ermittelten Selbstbild Ihrer Kompetenzen sollten Sie auch die Einschätzungen beispielsweise von Familienmitgliedern oder Freunden einholen (Fremdbild). Hier können Sie wertvolle zusätzliche Hinweise erhalten, die Sie selber eben nicht so gesehen haben. Hilfreich kann auch das Gespräch mit Fachleuten (z. B. Berufsberater, Psychologe) sein oder die Nutzung von Persönlichkeitstests oder Potentialanalysen.



Wo will ich hin?

"Wo wollen Sie in fünf Jahren stehen?" ist eine beliebte Frage im Vorstellungsgespräch. Ihre persönlichen Ziele sollten bewusst überlegt, festgehalten und verfolgt werden. Dadurch kann man sich mit den Tätigkeitsbeschreibungen sowie mit Unternehmen identifizieren und seinen beruflichen Weg entsprechend seinen Zielen gestalten.